Frühjahr 2017

 

Es wird in diesem Jahr wetterbedingt nicht viel Frühjahrshonig geben:

Unsere Mädels waren wieder sehr fleißig, aber viele Blüten sind einfach verregnet, das betrifft hier ich Buer vor allem die Ahornblüte. Und das wenige was sie eingetragen haben brauchen sie selbst, um die Brut aufzuziehen.

Aber allen Völkern geht es gut, die obligatorische Gesundheitsprüfung ist überstanden und auch unser ehemaliges Sorgenvolk  entwickelt sich mittlerweile prächtig. Man merkt es nur noch daran, dass im Honigraum wirklich kein einziger Tropfen Honig eingelagert ist, weil sie all ihre Energie brauchen, um zu wachsen und den Rückstand aufzuholen.

Inzwischen sieht jedoch  man kaum noch einen Unterschied zu den Völkern, die problemlos ins Jahr gestartet sind. Und die waren so groß, dass wir schon 11 Ableger haben nehmen müssen, also den Mädels ein oder zwei Waben mit Brut klauen und in einen extra Kasten setzen. Die basteln sich dann durch Füttern von Gelee Royale eine neue Königin; 10 haben inzwischen von uns einen gelben Punkt bekommen (den man nicht wirklich gut sieht, der weiße war deutlich besser zu erkennen, eigentlich logisch, oder) Aber Vorschrift ist Vorschrift und 2017 sind die Hoheiten nun mal gelb zu markieren…

Nun warten wir darauf, ob vielleicht doch noch das ein der andere Tröpfchen Frühjahrshonig eintrudelt, ansonsten hoffen wir auf den Sommer!!!