Arbeiten im Spätherbst

 

 

Im Oktober war es Zeit, unsere Wirtschaftsvölker, deren Majestät noch blau gepunktet war, mit jeweils einem Ableger, dem eine  junge  „weiße “ Königin vorsteht, zu vereinigen. Denn mit einer neuen, jungen Königin überstehen unsere Völker den Winter besser und können in Frühjahr mit frischen Kräften in die neue Saison starten.

Dazu werden alle Bienen (manchmal mehr als 10 voll besetzte Waben…) des Wirtschaftsvolkes vor das Flugloch des Ablegers gefegt. Sie werden dort problemlos aufgenommen und sorgen dafür, dass das Überwintern erleichtert wird.

Was so kompliziert ausschaut, ist aber im Grunde recht einfach, denn die Mädels wollen nur schnell wieder ins Warme und denken gar nicht daran, den Imker zu malträtieren .