Spätsommerbehandlung gegen die Varroamilbe: Wir sind dann mal raus…

Die Varroamilbe ist ein kleiner, für die Bienen aber sehr gefährlicher Schmarotzer, der unter anderem auch Krankheitserreger überträgt. Man kann diese Milbe nicht ausrotten, nur den Bestand so gering wie möglich halten. Daher lassen wir  im Spätsommer ein wenig Ameisensäure im Stock verdunsten:

Es ist in natürliches Produkt und schädigt die Bienen nicht, aber die meisten Milben werden getötet, denn Ameisensäure wirkt auch in den verdeckelten Brutzellen, in denen sich der Schädling entwickelt.

Während der Behandlung entsteht ein unangenehm beißender Geruch, der die Mädels veranlasst, schleunigst ihre Wohnung zu verlassen. Aber spätestens abends ziehen alle brav wieder ein !

AS-Behandlung_g

IMG_1402IMG_1404